NOL vs Naxos OnleiheWenn von “Naxos” in Bibliothekskreisen gesprochen wird, ist es mitunter notwendig klar festzustellen, wovon genau gesprochen wird. Dieser Artikel soll helfen, die verschiedenen Angebote von Naxos für Bibliotheken voneinander zu unterschieden.

In Bezug auf digitale Angebote für Bibliotheken von Naxos gibt es leider immer wieder Missverständnisse, die unserer Auffassung nach aufgrund der Ähnlichkeit  von Produktnamen zustande kommen. Wir möchten daher an dieser Stelle für Klarheit sorgen.

Folgende Angebote sind generell voneinander zu trennen: Einerseits das „Naxos-Paket“ im Rahmen der divibib/Onleihe und andererseits die „Naxos Online Libraries“, die nicht über die Onleihe erhältlich sind und es auch nie waren.

Das „Naxos-Paket“ im Rahmen der Onleihe umfasst eine Auswahl des Katalogs (ca. 5.000 Alben) der Plattenfirma Naxos, inhaltlich hauptsächlich klassische Musik. Begonnen wurde die Kooperation mit der divibib/Onleihe im Jahr 2006. Die Idee war, dass Nutzer Alben downloaden und eine bestimmte Zeit lang anhören können. Das Angebot wurde im Laufe der folgenden Jahre von Bibliotheken in größerem Umfang abonniert. Die Nutzungsstatistiken zeigten allerdings, dass das Angebot nur unzureichend angenommen wurde, was dazu führte, dass viele Bibliotheken das Naxos-Paket wieder abbestellten. Eine entscheidende Schwachstelle waren fehlende Recherchemöglichkeiten, die für klassische Musik notwendig gewesen wären. Möglichkeiten zur Verbesserung der Situation wurden diskutiert aber schlussendlich nicht durchgeführt. So gibt es das „Naxos-Paket“ in der Onleihe zwar weiterhin, seit 2017 werden aber keine neuen Alben mehr hinzugefügt.

Die „Naxos Online Libraries“, wie sie hier auf der Webseite präsentiert werden, sind digitale Bildungsressourcen, die umfassende Datenbanken und Streamingservices beinhalten. Sie können direkt über Naxos bezogen werden oder über einen Vertragspartner (in Deutschland: Munzinger, hbz, digento) von Naxos. Es gibt Module für klassische Musik (Audio), Jazz, WeltmusikHörbuch und klassische Musik (Audiovisuell), die einzeln erhältlich sind oder im Gesamtpaket.

Die bekannteste der Naxos Online Libraries ist die Naxos Music Library mit dem Fokus auf „klassische Musik“ mit aktuell 149.000 Aufnahmen in CD-Länge mit 2,3 Millionen Tracks. Die NML ging 2002 online zunächst nur mit dem Bestand der Plattenfirma Naxos. Naxos entschied sich aber schnell dafür, das Portal auch für weitere Plattenfirmen zu öffnen. So sind heute über 850 Plattenfirmen (Labels) mit Inhalten in der NML vertreten. Sie ist ein labelübergreifendes Angebot geworden, ein nahezu lückenloses Vollsortiment, das den gesamten Kosmos der klassischen Musik mit all seinen Standard- und Nischenrepertoires abdeckt. Die Rechercheoptionen sind vielfältig (Stichwortsuche, Erweiterte Suche [Kombinationsmöglichkeit verschiedener Parameter], A-Z Register von Komponisten und Musikern). Es gibt eine Browserversion, die 2019/2020 mit einem Relaunch optisch und inhaltlich noch weiter verbessert wurde und eine App-Version.

Wir hoffen, mit dieser Erläuterung einigermaßen Licht in die Angelegenheit gebracht zu haben.